Module 1-3

COGNIGOALS
Football Coach L1

Hol Dir die Grundkenntnisse unseres revolutionären Beidfüßigkeitstrainings und leite Deine Spieler kompetent auf dem Weg zum Erwerb einer nachhaltigen Beidfüßigkeit an.
3
Module
288
Videos
Level 1
Zertifikat

 ANGEBOT: 12 monatliche Zahlungen à €59

 12 monatliche Zahlungen à €99

Screenshot des interaktiven Web Players der Annaleen Böhler bei der Ausführung einer COGNIGOALS-Übung zeigt.

Level 1 - Wettbewerbsvorteil Beidfüßigkeit!

  • Revolutionäre, neue Übungen!
  • Sinnvoll aufeinander aufgebaute Übungsstruktur
  • Interaktiver Kursplayer
  • Expertenwissen eingebaut
  • Auch als Volume-License verfügbar

Mache Deine Spieler beidfüßig!

In den ersten drei Modulen unseres Football Coach Kurses liegt der Fokus auf dem Erwerb einer fein-koordinierten Beidfüßigkeit. Dies geschieht nicht auf die traditionelle Weise (indem einfach nur mehr mit dem schwachen Fuß trainiert wird), sondern mit Hilfe der revolutionären und extrem effektiven COGNIGOALS Deep Learning Methode.

Ein besonderes Training...

Es gibt wohl kaum eine Ausbildung, die die Beidfüßigkeit so forciert, wie unser Training - es ist revolutionär! Gleichzeitig gilt: Unser kognitives Training erfordert „Blut, Schweiß und Tränen” - auch für Trainer. Aber wenn Ihr voll in unsere Welt eintaucht, werden die Fortschritte eine klare Sprache sprechen!

Beidfüßigkeit ist kein nice-to-have mehr!

Der moderne Fußball verlangt mehr und mehr Beidfüßigigkeit...

Egal ob Fußball-Kommentatoren, Experten oder Trainer: Beidfüßigkeit wird regelmäßig von den Angehörigen all dieser Berufsgruppen als eine seltene, aber umso wichtigere Eigenschaft von Fußballspielern, sogar als eine außergewöhnliche Qualität hervorgehoben. Beidfüßige Spieler sind für Verteidiger unberechenbar, für Trainer vielseitig einsetzbar.

... aber das traditionelle Training verbessert den schwachen Fuß kaum...

Die allermeisten, vor allem auch jüngere Spieler, empfinden hier Defizite und nehmen sich Saison für Saison vor, ihren schwächeren „Nichtlieblingsfuß“ zu verbessern. Kaum ein ambitionierter Trainer hat es sich nicht zum Ziel gesetzt, vor allem durch möglichst viele Wiederholungen mit dem schwachen Fuß, diesen gezielt zu trainieren und zu stärken.

Auch wenn so sicherlich gewisse Mängel reduziert werden können und mancher Trainer seinem Team sogar regelmäßig Spielformen, in denen nur mit dem zweitbesten Fuß der Ball berührt werden darf, verordnet, werden nur die allerwenigsten Spieler auf diesem Weg zu wirklich beidfüßigen Spielern! Was muss also geschehen, damit bei der WM 2026 (im eigenen Land?) die überwiegende Zahl der Spieler beidfüßig sein wird und unser geliebtes Spiel auf eine neue, noch nie dagewesene Stufe gehoben wird?

... und der schwache Fuß fühlt sich weiterhin wie ein Störfaktor an!

Der stärkere „Lieblingsfuß“ unterscheidet sich zunächst vom schwächeren Fuß dadurch, dass sich jede Aktion mit ihm einfach deutlich besser anfühlt. Egal, ob ein Dribbling, ein Pass oder ein Schuss, alles fühlt sich einfacher, sicherer und leichter, kurz gesagt besser an. Dieses Gefühl führt dazu, dass im Spiel in Drucksituationen, sogar top ausgebildete Elitespieler regelmäßig ihren zwar über Jahre hart trainierten schwächeren Fuß umgehen und dadurch jedoch beste Tormöglichkeiten liegen lassen. Hier setzen wir mit unserem COGNIGOALS Football Coach L1 Kurs an...

Unsere revolutionäre Lösung: Transferlernen

Modul 1: Provisorische Komfortzone schaffen

Wir führen den dominanten Fuß unserer Spieler aus seiner Komfortzone, indem wir ihn durch ungewöhnliche, äußerst anspruchsvolle Übungen noch verbessern. Dadurch schaffen wir gleichzeitig wir für den nicht dominanten, schwächeren Fuß unserer Spieler erstmalig eine provisorische Komfortzone. Kurzum, es geht darum, dass unsere Spieler für ihren schwächeren Fuß zunächst ein neues, gutes Körpergefühl entwickeln.

Dies geschieht im ersten Modul
Schritt für Schritt dadurch, dass wir den stärkeren Fuß mit Hilfe von "Inhibitionsfallen" motorisch immer mehr aus seiner Komfortzone herausführen, wodurch sich dieser, während er spürbare Fortschritte macht, sehr gefordert wird.

Diese anspruchsvollen Aufgaben auf der dominanten Seite werden jedoch immer wieder durch kurze Wechsel auf den schwächeren Fuß unterbrochen werden, der dann nur eine sehr einfache Aufgabe zu erfüllen hat. Das Ausführen dieser simplen Ballkontakte stellt für unserer Spieler eine Verbesserung
dar, denn auf einmal beginnt sich der schwächere Fuß gut anzufühlen.

Modul 2: Beidfüßigkeit anlegen

Im zweiten Modul legen wir die Beidfüßigkeit nun an, indem wir die Nutzung sogenannter Transfereffekte intensivieren.

Diese sorgen dafür, dass der mit dem stärkeren Fuß erzielte Fortschritt allmählich auf den schwächeren Fuß übertragen wird.

In Modul 2 geschieht dies dadurch, dass der stärkere Fuß nun nur noch etwas schwierigere Aufgaben als der schwächere Fuß auszuführen hat. Dabei wird zwischen beiden Füßen abwechselnd, regelmäßig gewechselt.

So entsteht eine
fein-koordinierte Beidfüßigkeit, bei der der schwächere Fuß bei Abschluss dieses Moduls nur noch „einen Schritt“ hinter dem stärkeren Fuß zurück ist!

Modul 3: Beidfüßigkeit festigen

Im dritten Modul wird nun die neue Beidfüßigkeit gefestigt. Dies geschieht durch ein synergetisches Zusammenwirken ausgeklügelter Bewegungsaufgaben mit und ohne Ball, die einen ständigen Wechsel der einzelnen Bewegungselemente von Seite zu Seite und damit auch von Fuß zu Fuß beinhalten.

Die Spieler müssen lernen, die Aufgaben gleichermaßen auf beiden Seiten und mit beiden Füßen in
Höchstgeschwindigkeit zu lösen und besitzen dann eine variabel abrufbare, spürbare und daher druck-resistente Beidfüßigkeit, die sich dann auch unter Wettbewerbsbedingungen im Spiel bewährt!

Schau Dich um!

L1-Module im Überblick

Details zu allen Modulen gefällig? Klick auf die Kacheln, um mehr zu erfahren.
\Learnworlds\Codeneurons\Pages\ZoneRenderers\CourseCards

Was unsere Kunden sagen

„Das direkte Feedback einer meiner Spieler war:  Seitdem ich mit diesem Ansatz trainiere, läuft das Spiel wie in Zeitlupe. Ich bin dankbar, dass ich ein Teil dieser Entwicklung sein darf und ich selber habe noch nie einen vergleichbaren Ansatz gesehen.”
Christian F.
„Es war für mich eine enorme Überraschung, zu beobachten, wie schnell die Spieler die recht komplexen Übungen annahmen. Ich habe eine außergewöhnliche Begeisterung und einen starken Lernwillen erlebt, genau die Geisteshaltung, die sich jeder Trainer und jedes Elternteil wünscht!”
Adriaan D.
„Basierend auf meinen eigenen Erlebnissen kann ich begeistert berichten, dass COGNIGOALS ein fantastisches Unternehmen ist, um die kognitive Wahrnehmung im Fußball zu schärfen. [...] Ich rate jedem Jugendtrainer, sich das anzuschauen!”
Joel E.
„Ich bin wirklich beeindruckt von der Qualität der Übungen und der Art und Weise, wie die Kurse erklärt werden! Tolle Arbeit!”
Jeroen N.
„Ich habe mit meinen beiden Jungs einiges vom COGNIGOALS-Programm ausprobiert. Der Ältere ist Rechtsfuß und hat heute vom Strafraumrand mit links geschossen, was den Torwart zu einer guten Parade zwang. Der Jüngste ist Linksfuß und hat heute eine Ecke mit rechts getreten. Es zeigt definitiv seine Wirkung bei ihnen.”
Will
„Ehrlich gesagt, war der Test nach dem Modul schwer und hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht!”
Jose R.

  Zeit für einen (Fuß-) Wechsel!

Certified COGNIGOALS Football Coach

COGNIGOALS Beispielzertifikat
  • Level 1 Zertifikat

    • Schärfe Dein Profil und eröffnet Dir neue, interessante und lukrative Berufsperspektiven als Kognitionstrainer im Fußball!

    • Das L1 Zertifikat wird nach dem erfolgreichen Absolvieren von Modul 1 bis 3 erteilt.

    • Damit verfügst Du über ausgezeichnete Grundkenntnisse unseres revolutionären Beidfüßigkeitstrainings und kannst jeden Spieler kompetent auf dem Weg zum Erwerb einer soliden Beidfüßigkeit anleiten.

FAQ

Wie kann ich die Kurse vor Kauf testen?

Sobald Du ein kostenloses Nutzerkonto erstellst, hast Du Zugriff auf ausgewählte Übungen in jedem Modul unter "Meine Kurse". So kannst Du vor Kauf in einige unserer Kursinhalte gratis „hineinschnuppern“.

Gibt es die Module auch als Einzelkauf?

Selbstverständlich bieten wir die Module auch einzeln an. Noch günstiger sind sie sogar im Erwerb als Bundle. Aber auch über den Kauf von Einzelmodulen steht der L1-Zertifizierung nichts im Wege.

Wie kann ich Lizenzen für mehrere Nutzer erwerben?

Preise und Informationen zum Erwerb mehrerer Lizenzen (z.B. für Vereine, Akademien, Fußballcamps, oder Verbände) findest Du auf unserer Volume Licensing Seite.

Ich habe schon Modul 1 gekauft, möchte aber auf das Football Coach L1-Bundle upgraden.

Bitte kaufe das Bundle und kontaktiere danach unseren Support. Wir werden dann den Kaufpreis von Modul 1 erstatten.

Kann ich Module überspringen oder von der Modul-Reihenfolge abweichen?

Wir wollen sicherstellen, dass Du und Deine Spieler erfolgreich sind, daher ist es unerlässlich, die Reihenfolge der Module als solches einzuhalten.

Gibt es Teilnahmezertifikate für die Module?

Nach Bestehen der Abschlussprüfungen von Modul 1 und 2 werden Teilnahmezertifikate ausgestellt. Diese sind eine Voraussetzung für das L1-Zertifikat, welches nach Absolvieren von Modul 3 vergeben wird.

Wann erhalte ich das L1 Zertifikat?

Das L1-Zertifikat wird nach dem erfolgreichen Absolvieren der Abschlussprüfung in Modul 3, welche sich aus Fragen aus Modul 1 bis 3 zusammensetzt, vergeben. Es ist in Verbindung mit den Teilnahmezertifikaten von Modul 1 und 2 gültig.

Ich habe noch weitere Fragen...

Antworten auf Deine Fragen findest Du in unserem Support-Center. Solltest Du dort nicht fündig werden, darfst Du uns gerne kontaktieren.

COGNIGOALS Football Coach L1

Deine Spieler haben den zweiten Fuß nicht nur dafür, damit sie nicht umfallen... auf zur Beidfüßigkeit!